Gedanken zur Pandemie, seit 2 Jahren halt uns ein Virus auf Trapp.

Rate this post

Gedanken zur Pandemie

Seit 2 Jahren halt uns ein Virus auf Trapp.

Ja es gibt’s Tote und die sollte man nicht vergessen. Die Risikogruppen müssen geschützt werden da bin ich auch Meinung.

Wie und was richtig ist, wird die Zukunft zeigen und wenn ich falsch liege muss ich damit zurecht kommen und auch die Konsequenz daraus ziehen.

Was meinen sie was auf beiden Seiten für Unwahrheiten bzw nicht die ganze Wahrheit geschrieben wird. Eine Sache war das den Hartz IV Empfänger das Geld gestrichen wird wenn sie nicht geimpft sind. Kurzer Blick auf die Pressemitteilung vom Bund und siehe da es stimmt nicht.

Leider sind viele Fake’s nicht so leicht zu Kontrollieren.

Im Grunde Versuche ich es mit jeder Meldung diese auf den Wahrheitsgehalt zu prüfen.

Daher sage ich das mein Weg der richtige ist.

Der lautet Selbstverantwortung, wenn ich krank bin werde ich zu Hause bleiben und ein Arzt Anrufen.

Werde mir keine Symptom- lindernden Medikamente reinhauen und auf Partys, Kino oder Arbeit gehen. Was leider noch zu viele machen.

Keine Hände geben, in die Ellenbeuge Niesen und Husten.

Abstand halten regelmäßig Hände Waschen.

Ich habe seit Jahren keinen schlimmen Grippeverlauf gehabt und auch noch keine Corona Infektion. Dabei komme ich mit vielen Menschen in Kontakt.

In den letzten zwei Jahren bemerke ich drei Angstzustände: Angst vor dem Virus, Angst vor der finanziellen Zukunft und die Angst das uns Grundrechte genommen werden.

Ich habe alle Drei Angstzustände mehr oder weniger ausgeprägt.

Wobei ich die Angst vor den Virus am geringsten halte und die Angst vor der Grundrechtsverlust und somit der Verlust von Freiheiten am stärksten ist.

Daraus ergehen auch verschiedene Symptome, die Angst vor dem Virus veranlaßt Menschen alles zu tun um den Virus nicht zu bekommen.

Bei der Angst um finanzielle Zukunft veranlaßt das die Menschen alles mit sich machen lassen.

Bei der Angst um unser Grundgesetz werden die Menschen kritisch.

Dann gibt’s noch die Steigerung der Angst und das ist Panik, diese veranlaßt uns das wir nicht mehr Denken können und in unser Schicksal Rennen daraus resultieren sich dann Menschen die, die anderen Hassen und den tot wünschen. Dann die Verschwörungsteroretiker die unglaubliche Sachen erzählen.

Selber war ich der, der Angst vor dem Virus hatte.

Da ich von Natur aus kritisch bin habe ich dann doch einige Sachen hinterfragt wie den PCR Test, die Inzidenz Werte und wer sich denn so infiziert.

Meiner Meinung nach wird missbräuchlich das Grundgesetz in Teilen außer Kraft gesetzt.

In den folgenden Link ist das Urteil vom November 2021 vorhanden.

Gleichzeitig als Einführung ein Text der die Unstimmigkeit der zahlen und den PCR Test angreift da das Gericht diesen zahlen glaubt.

Anmerkung: da ich den Bericht über Fauci und dem CDC nicht lesen konnte bat ich einen Freund der gut genug Englisch spricht mir die Richtigkeit der Worte zu bestätigen.

https://m.facebook.com/story.php?story_fbid=4826843484100390&id=100003243592181

Mir macht das Urteil Angst, den wenn man jemanden glaubt, hier das RKI der undurchsichtige zahlen verbreitet (werde darauf noch eingehen) die man Wiederlegen kann, ist es schlimm und fördert weiterhin das Spiel der Regierung mit dem Grundgesetz.

Hier nochmal der Link zu den Fragen an verschiedenen Organisationen.

Ja es ist ein AFD Politiker aber wichtiger sind für mich die Fragen.

https://fb.watch/alJwG8E9dW/

Die Fragen Belegen das es in den Fragen:

  • Daten-Lage über geimpft und ungeimpft.
  • Long- Covid

Bis zum Dezember nicht erhoben wurden.

Dadurch konnte auch vorher kein Politiker sagen es ist eine Pandemie der Ungeimpften.

In den folgenden Link nochmals einige Belege die für mich Beweisen das die Datenlage beim RKI chaotisch ist. Mit einem Link zum Bericht der Welt.

https://1drv.ms/w/s!Ajeeu_DOfr3Pi2ZW2j76o1GJbf9w

Leider gibt es auch Tote, ob sie an oder mit Covid starben ist grundsätzlich uninteressant.

Erst wenn man mit den Zahlen Maßnahmen , wird die Frage leider nötig sein wer mit oder an Covid erkrankt ist oder sogar gestorben ist.

Wie sie im Artikel der Welt lesen konnten sind unkorrekte zahlen genommenen worden.

Die dadurch gestarteten Maßnahmen haben aber auch Negative Folgen.

  • Menschen gingen nicht mehr aus den Haus geschweige zum Arzt was zu Einsamkeit und auch in einigen Fällen zum Tod führte.
  • Die Armut ist laut UNICEF besonders in der dritten Welt größer geworden. Täglich starben Tausende , besonders Kinder, mehr an Hunger.

Wir können Nichts dafür? Nein die Nahrungsmafia die Unmengen an Geld mit der Armut verdient sind Aber wir gehen nicht dagegen vor.

https://www.demokratie-in-gefahr.de/https-www-demokratie-in-gefahr-de-page_id422previewtrue/

 

  • Selbstmorde, Misshandlungen und vieles mehr.

https://www.wp.de/region/corona-dramatischer-anstieg-bei-suizidversuchen-von-kindern-id234241693.html

Stehen auf der Gegenseite der Maßnahmen.

Das sollte erstmal reichen, mit meinen Kritikpunkten.

Ich leugne nicht den Virus, mache mir aber auch um das ganze drumherum Sorgen.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


16 − 13 =