Brief an die GEZ

Rate this post

ARD ZDF Deutschlandradio                                                                                         Bremen, den 11.08.2020

Beitragsservice,

50656 Köln

 

 

Jens Wesling

 

287 Bremen

 

Betr.:  Beitragszahlung

Hier: Beitragsnummer

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

mit diesem Schreiben teile ich ihnen mit das ich die Rundfunkgebühren nicht mehr entrichten werde.

 

Begründung: Die öffentlich- rechtlichen Sender missachten den

Staatsvertrag für Rundfunk und Telemedien (Rundfunkstaatsvertrag – RStV) vom 31. August 1991

in der Fassung des Zweiundzwanzigsten Staatsvertrages zur Änderung rundfunkrechtlicher

Staatsverträge (Zweiundzwanzigster Rundfunkänderungsstaatsvertrag)

in Kraft seit 1. Mai 2019 in vielfachen Punkten.

 

§10 Berichterstattung, Informationssendungen, Meinungsumfragen

(1) Berichterstattung und Informationssendungen haben den anerkannten journalistischen Grundsätzen, auch beim Einsatz virtueller Elemente, zu entsprechen. Sie

müssen unabhängig und sachlich sein. Nachrichten sind vor ihrer Verbreitung mit der

nach den Umständen gebotenen Sorgfalt auf Wahrheit und Herkunft zu prüfen.

Kommentare sind von der Berichterstattung deutlich zu trennen und unter Nennung

des Verfassers als solche zu kennzeichnen.

 

 

In diesen § 10 wird auf die Grundsätze der Journalistischen Berichterstattung eingegangen, sowie die Sorgfalt und Wahrheit der Berichterstattung.

Dieses sehe ich als nicht gegeben, jedenfalls in den letzten 6 Monaten während der Corona- Kriese.

Einige Beispiele:

Das BMI Papier das ohne Erlaubnis des BMI veröffentlich wurde. Darin hat ein Mitarbeiter den Lock- Down als falsch eingestuft. Nach knapp 48 Stunden wurde es in den Hauptnachrichten um 20 Uhr als eine Tat eines einzelnen dargestellt, der nur seine eigene Meinung sagt. Auch wurde es als Papier dargestellt was den Zuschauern ein paar unbedeutende Blätter beschriftetes Papier suggestiert. In Wahrheit war es ein umfangreiches Dokument, das mit vielen Wissenschaftlern erstellt wurde.

Es wurde sie Stellungnahme des BMI 1zu1 übernommen, ohne dass genau nachgeforscht wurde was hatte der Mann für eine Position und was für Aufgaben hatte dieser? Was steht in seiner Arbeitsplatzbeschreibung? Wer hat daran Mitgearbeitet (Wissenschaftler)? Warum sind nach wenigen Stunden von Vorgesetzten Dementis zu den Wissenschaftlern gesendet worden obwohl das Dokument sehr umfangreich ist?

Es wurde nicht unabhängig berichtet, der Wahrheitsgehalt seitens des BMI und des Dokumentes wurden nicht geprüft.

Zahlen vom Robert Koch Institut (RKI) wurden ebenfalls 1zu1 übernommen. Auch hier wurde nicht auf der Richtigkeit geachtet, natürlich sind die Zahlen richtig, aber sind diese auch plausibel?

Die letzten Wochen Steigen die Zahlen der Neuinfizierte diese aussage stimmt, Es wurde aber auch mehr getestet was diese Steigerung der Neuinfizierten erklären würde, dieses wird aber nicht gesagt.

Eigentlich sollte jeder Journalist sich Gedanken machen, wie man die Zahlen vom RKI in einer Relegation stellen kann.

Eine Möglichkeit besteht darin wieviel Neuinfizierte gibt es eigentlich auf 1000 getestete Personen?

Dieses ist eine Möglichkeit Statistisch zu belegen ob die Zahl der Infizierten steigt.

Das Tragen des Mund- Nasen Bedeckung wird immer wieder von den Nachrichten propagiert. Menschen, die keine tragen werden, diskriminiert woher wollen die Reporter wissen ob die Person, die keine Maske trägt, ein Attest hat die sie vom Tragen dieser befreit?

Die öffentlich- rechtlichen Sender fördern durch ihre Berichterstattung die Angst der Menschen und das ist falsch. Terroristen spielen auch mit der Angst der Menschen.

 

Es geht noch weiter

Zweiter Abschnitt

Vorschriften für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk

  • 11 Auftrag

(1) Auftrag der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten ist, durch die Herstellung und

Verbreitung ihrer Angebote als Medium und Faktor des Prozesses freier individueller

und öffentlicher Meinungsbildung zu wirken und dadurch die demokratischen, sozialen und kulturellen Bedürfnisse der Gesellschaft zu erfüllen. Die öffentlich- rechtlichen Rundfunkanstalten haben in ihren Angeboten einen umfassenden

Überblick über das internationale, europäische, nationale und regionale Geschehen

in allen wesentlichen Lebensbereichen zu geben. Sie sollen hierdurch die

internationale Verständigung, ………

(2) Die öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten haben bei der Erfüllung ihres Auftrags

die Grundsätze der Objektivität und Unparteilichkeit der Berichterstattung, die Meinungsvielfalt sowie die Ausgewogenheit ihrer Angebote zu berücksichtigen.

 

Die von mir bereits oben genannten punkte kann man hier auch einfügen.

Von den Medien werden Demonstranten die an den sogenannten Corona- Demos als Verschwörungtheoretiker, Nazis und Corona Leugner bezeichnet. Dieses ist nicht objektiv ja es sind auf diesen Demos auch solche Menschen, aber es ist nur ein teil der Demonstranten. Leider werden diese immer wieder eingeblendet, um zu suggerieren das es nur diese Personen sind die Demonstrieren.

Die Gefahren eines Lock-down werden nicht berücksichtigt, besonders die Gesundheitlichen folgen wie Depressionen bei Jobverlust Gefahr des Selbstmordes, das Absagen von Operationen, Gefahren beim Tragen des „Mundschutzes“.

Die Berichterstattung über Schweden war nicht objektiv, wenn man Schweden mit Bayern vergleicht sind die zahlen identisch und die geforderten Reisebeschränkungen gegen Schweden die einige Personen der Regierung gefordert haben, hätten auch für Bayern gelten müssen.

Es wird leider nicht kritisch über die Regierung und deren Corona- Maßnahmen berichtet. Besonders weil die Medien die 4. Macht im Staat sein sollte.

Wir sollen die Pensionen Bezahlen?

 

Ein weiterer Punkt, warum ich die GEZ-Gebühren nicht mehr zahlen werde sind die hohen Pensionsansprüche der Führungsriege.

In Deutschland entsteht in den Altersbezügen eine zwei Klassen Gesellschaft. Die Arbeiter die dafür sorgen das der Betrieb läuft wie Ärzte, Krankenschwestern, Altenpfleger, Bauarbeiter, Ingenieure Kraftfahrer und alle anderen werden dafür bestraft sie sollen lange Arbeiten und zum dank müssen sie noch steuern zahlen und von den Rest des Geldes sollen sie auch noch die Pensionen über die GEZ zahlen. Nein nicht mit mir und das ist ein Politisches Statement von mir. Meine Forderung als Bezahler der Pensionen sage:“ die Bezüge der Höheren Angestellten werden halbiert ansonsten können sie ruhig kündigen.“

 

 

Jens Wesling

www.Demokratie-in-Gefahr.de

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


3 × 5 =