Verhinderung von Steuereinnahmen

Verhinderung von Steuereinnahmen


Großzügig sind unsere Politiker bei der Verhinderung von Steuereinnahmen.

Unsere Regierung sieht zu wie Milliarden Euro ohne das Steuern erhoben werden ins Ausland überwiesen werden. Große ausländische Unternehmen, die hier in Deutschland Lizenzen verkaufen, damit jemand hier ein Betrieb eröffnen darf. Die sogenannten Franchise-Geber.

Große Umternehmen
Foto von Paul Loh von Pexel

Diese Betriebe müssen zwar Steuern zahlen nur das was nach dem Abzug der Franchise Gebühren. Diese Gebühren sind nicht versteuert. Damit entgehen dem deutschen Staat Milliarden an Steuergelder. www.epsu.org/Sites/Default/Files/article/files/enUNHAPPYMEAL_final.pdf     Auf Englisch

Ungerecht ist, wenn ein Nachbargeschäft dasselbe Angebot hat und nur in deutscher Hand ist und den gleichen Umsatz hat, mehr Steuern zahlen muss. Deutsche Unternehmen müssen im Ausland eine Quellensteuer zahlen, wenn sie Lizenzen im Ausland verkaufen. www.stuttgart.ihk24.de/fuer-unternehmen/recht-und-steuern/Steuerrecht/internationales-steuerrecht/quellensteuer-684850

Die Internetfirmen zahlen auch wenig Steuern. Warum gibt es hier keine Quellensteuer?

Unsere Abgeordneten sehen zu, wie ausländische Immobilien Firmen Wohnraum aufkauft und die Mieten in die Höhe treiben. Auch hier werden kaum Steuern eingenommen.

Sie unterstützt die Wirtschaft, damit diese Profite auf unsere Kosten machen. Wie der Diesel Skandal, neue Zulassungen von Unkraut und Ungeziefer giften, Cum-Ex und Steuerbetrug.

Geld für alte Computerprogramme

Bundesregierung zahlt fast eine Million Euro für ein Microsoft-Betriebssystem. „Bundesregierung zahlt 800.000 Euro, um weiterhin …“ https://www.stern.de/digital/computer/bundesregierung-zahlt-800-000-euro–um-weiterhin-veraltetes-windows-7-zu-nutzen-9101890.html.

 

Seit dem 14.01.2020 liefert der Software Hersteller für Windows 7 keine Updates mehr aus aber die Regierung und Behörden haben noch mindestens 33 Tausend Computer, die dieses System noch nutzen. Gefährlich ist da noch das es keine Sicherheitsupdates mehr eingespeist werden.

42 Kommentare

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.